SOS statt nur AHA


Abendgesprche ber die Risiken und Nebenwirkungen
von Corona auf unser Leben


Save our Souls!, rettet unsere Seelen, so die Kurzformel
im Morse-Alphabet fr in Seenot geratene Schiffe. Ein
Sturm fegt ber unsere Welt hinweg und beschftigt die
Menschheit, sie beschftigt unser Leben, unseren Alltag
und unsere Gesellschaft massiv.

In der ZEIT vom 5. November 2020 schlgt die Autorin
Juli Zeh eine andere Lesart fr SOS vor: Sensibel, Offen,
Sorgfltig msse das Leitmotiv eines vernderten
Corona-Gesprchs sein, im Wissen, dass es nach
menschlichem Ermessen fr alles auch Alternativen
denkbar und diskutierbar sein mssen. Beunruhigte
Brgerinnen und Brger sind auf die Kirche zugekommen,
weil sie sie fr einen Ort halten, an dem so gesprochen
werden kann. Das wollen wir miteinander probieren
an verschiedenen Abenden zu verschiedenen
Themenschwerpunkten, um der Sorgfalt gerecht zu
werden, und weil wir wissen: Corona als Menschheits-
problem ist Ostern nicht vorbei.

Termine:

15. Januar, 19. Februar, 19. Mrz 2021
(jeweils am Freitag um 19 Uhr in der Kirche)