Start A-Z Aktuell Kontakt Gemeinde Die Kirche Orgel Konfirmanden Gottesdienste Kirchenmusik Links


Jeden Mittwoch, 18 Uhr

Christliche Meditation im Alltag


Ein Weg zum Frieden: Christliche Meditation nach John Main

In den ersten Wochen des neuen Jahres gibt es jeweils zu Beginn eine kurze Einführung.

Grundübung:
Setzen Sie sich an einen ruhigen Ort, sitzen Sie still und aufrecht, schließen leicht die Augen. Sitzen Sie entspannt, aber ganz aufmerksam. Fangen Sie an, schweigend in Ihrem Inneren ein einzelnes Wort in sich hinein zu sprechen. Ich empfehle Ihnen das Gebetswort [Ma-ra-na-tha] (Komm, Herr Jesus, komm). Sprechen Sie still diese vier Silben deutlich mit jeweils gleicher Länge. Hören Sie in das Wort hinein, wie Sie es sprechen, sacht, aber unablässig. Denken Sie sonst nichts, stellen Sie sich nichts anderes vor, sei es spiritueller Natur oder sonst wie. Kommen Gedanken und Bilder, sind das zur Zeit der Meditation nur Zerstreuungen - lassen Sie sie einfach vorbeiziehen, indem Sie immer wieder sprechen: [Ma-ra-na-tha]. Meditieren Sie jeden Morgen und Abend zwanzig bis dreißig Minuten. Der letzten Anregung kann man zunächst nur schwer entsprechen, obwohl sie sinnvoll ist. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, regelmäßig am Morgen vor dem Frühstück in der Stille zu sitzen ... nach einiger Zeit der Einübung ist es möglich, ruhige Momente im Tageslauf für kurzes Stillehalten in der Meditation zu nutzen (z.B. Wartezeiten beim Arzt, an der Haltestelle, beim Spazierengehen usw). So kann es sein, dass [Ma-ra-na-tha] zum Bestandteil unseres Alltags wird. Und das kann diesen verändern ...

Um Ihre Praxis zu unterstützen, laden wir Sie ein zur gemeinsamen Meditation in der Kirche. Sie können anonym teilnehmen ... es gibt keinerlei Verpflichtungen oder Erwartungen an Sie.

Die Weltgemeinschaft für christliche Meditation ist eine offene Gemeinschaft meditierender Menschen. Die wccm veranstaltet Kurse und Seminare zur Unterstützung der eigenen Meditationspraxis, aber auch große internationale Tagungen mit Vetretern anderer Religionen.





Bericht im sh:z vom 28. Dezember 2017
Fragen beantwortet Dr. Ekkehard Krüger, Telefon 0461 - 150 45 96 | Die deutsche Gemeinschaft im Internet: www.wccm.de